#6 Folge PowUnity Gadgets: Cycplus Fahrradpumpe – beste Mini-Pumpe für unterwegs

Platt und leer – diese zwei Wörter möchte man bei einer Biketour eigentlich nie sagen wollen. Und doch kommt es manchmal anders: Der Reifen ist platt, der Handy-Akku oder die Licht-Batterie haben keinen Saft mehr. Kennst du eine Allround-Lösung, mit der du jedem Problem vorbeugen kannst? Und das auch noch zu einem unschlagbaren Preis? Wir schon: Die Cycplus Fahrradpumpe ist ein Multifunktionsprodukt aus elektrischer Fahrradpumpe, Smartphone-Powerbank und Taschenlampe. Wir stellen sie dir vor! Und obendrauf geben wir dir zehn nützliche Tipps, die dir auf deiner nächsten BikeTour behilflich sein werden.

#6 – Cycplus Fahrradpumpe

Jetzt reinschauen! In der sechsten und letzten Folge der Video Serie PowUnity Gadgets braucht Matthias eine Fahrradpumpe! Wieder einmal hat sich unser kreativer Kopf ein mehr oder weniger erfolgreiches Do It Yourself Projekt dazu überlegt und findet nach ewigem probieren mehr als eine Luftpumpe für sein E-Bike: Welche Rolle dabei ein Luftpumpen-Kompressor von Cycplus spielt? Einschalten und rausfinden!

Cycplus Fahrradpumpe – Luftpumpe statt Luft pumpen

Hat man einen platten Reifen auf Bike-Tour, dann kann Luftpumpen mit einer Mini-Pumpe zum Kraftakt werden. Hat man die Fahrradpumpe mit elektrischem Luftkompressor von Cycplus im Gepäck, wird die Plattensituation zum Kinderspiel. Für Radtouren kannst du dir die Luftpumpe sogar direkt an den Fahrradrahmen montieren. Somit hast du das Gadget immer griffbereit. Das stylische Design inkl. der Montagevorrichtung lässt die Akku-Luftpumpe von Cycplus aussehen wie eine kleine Trinkflasche. Mit den Maßen von 5cm x 5cm x 180cm ist sie auch nicht viel größer.

Das Gadget wird mit einem Micro-USB geladen und enthält eine Lithium Batterie. Der maximale Druck der Cycplus Luftpumpe beträgt 150 PSI. Du kannst mit der Cycplus Fahrradpumpe also sowohl Bälle und Fahrradreifen, als auch Auto- und Motorradreifen oder Schlauchboote aufpumpen. Auf dem LED-Display der tragbaren Fahrradpumpe kannst du zwischen vier verschiedenen Einheiten auszuwählen.

Unser Cycplus Gadget kann aber noch mehr! Es funktioniert auch als Powerbank und Taschenlampe! Es kann dein Smartphone vollständig laden und dich über sieben Stunden hinweg mit Licht versorgen.

Der Lieferumfang der elektrischen Luftpumpe für das Fahrrad beinhaltet eine Montagevorrichtung, den Luftschlauch, ein USB-Kabel und fünf verschiedenen Ventile.

Ein Gadget, das dein Biker-Leben um so vieles erleichtert, muss trotz hohem Standard nicht die Welt kosten. Die elektrische Luftpumpe von Cycplus inkl. Ladefunktion und LED-Taschenlicht bekommst du schon für 40 Euro im Cycplus-Online-Shop.

Cycplus Fahrradpumpe steht für Multitasking: Deine Vorteile auf einen Blick

Cycplus: Der Spezialist für Bike-Accessoires und Luftpumpen

Die ausgeklügelte Fahrradpumpe wurde vom Hersteller Cycplus entwickelt. Das Unternehmen wurde 2014 in China gegründet und umfasst mittlerweile mehr als 20 Mitarbeiter im R&D Bereich. Durch deren Expertise und den Blick für Innovationen entwickelte sich Cycplus zu einem High-Tech Spezialisten mit Fokus auf Design, Entwicklung und Verkauf von intelligentem Fahrradequipment. Die mitunter erfolgreichsten Produkte sind die verschiedenen Fahrradluftpumpen, aber auch Fahrradcomputer sowie Pedale.

Mit dem intelligenten und stylischen Luftpumpe-Kompressor von Cycplus haben wir für Alltag und Sport die Lösung für mehr Sicherheit und Bequemlichkeit gefunden:

Unser Gadget des Monats:
Cycplus Luftpumpe mit elektrischem Kompressor

Jetzt kaufen

Elektrisch Luft pumpen mit Cycplus – in nur 3 Schritten!

Die Handhabung der Cycplus Fahrradpumpe ist fast selbsterklärend. In nur drei Schritten sind die Reifen wieder voll und das Bike einsatzbereit. So geht’s:

1. Schritt: Vorinstallation

  • Montiere die mitgelieferte Gerätehalterung am Bike, sofern du das möchtest. Befestige dazu die Kunststoff-Halterung mithilfe der beiliegenden Schrauben am Bike-Rahmen. Platziere anschließend den Anti-Rutsch-Sticker mittig in der Halterung und fädle den Klettverschluss-Streifen durch den vorgerichteten Schlitz ein.
  • Um die Cycplus Pumpe betriebsbereit zu machen, verbinde das Ende des Luftschlaues mit der Luftpumpe.

2. Schritt: Einschalten und Einstellen

  • Luftpumpe: Halte zum Einschalten die Power-Taste der Pumpe für einige Sekunden gedrückt. Der LCD-Display der Fahrradpumpe schaltet sich dann ein und zeigt direkt den aktuellen Druck an.

    Drücke mehrmals hintereinander auf die Unit-Taste, um zwischen den verschiedenen Einheiten auszuwählen (PSI, BAR, KPA, Kgf, cm²).

    Mit den Tasten + und – kann der Zieldruck des Reifens eingestellt werden.

 

  • Powerbank: Halte die Plus-Taste während dem Off-Modus lange gedrückt und starte dadurch die Powerbank-Ladefunktion.
  • Taschenlampe: Halte die Minus-Taste während dem Off-Modus lange gedrückt und starte die LED-Lichtfunktion.

3. Schritt: Anwendung

  • Entferne die Ventilkappe am Fahrrad, schraube das passende Ventil darauf und verbinde Schlauch mit Ventil. Ziehe zuletzt den schwarzen Hebel vom Ventilaufsatz am Schlauch heraus.
  • Drücke die Power-Taste und starte dadurch die Luftzufuhr. Durch erneutes Drücken kann angehalten und fortgesetzt werden. Die Luftpumpe stoppt automatisch, sobald der Zieldruck erreicht ist.
  • Entferne den Luftschlauch schnell vom Reifen, um Luftlecks zu vermeiden.

10 Tipps für lange E-Bike-Touren

Luftpumpe mal beiseite: Zu einer Langstreckentour auf deinem E-Bike gehört nicht nur Ausdauer, sondern auch die richtige Vorbereitung dazu. Kurz gesagt: Dein Basic-Rüstzeug umfasst Körper, Geist und Material. Wir haben Freunde, Experten und Arbeitskollegen nach ihren persönlichen Top-Secret Tipps rund ums Biken gefragt und wollen euch an dieser Stelle zehn ihrer Ratschläge ans Herz legen.

Das perfekte Bike

Generell gilt: Kurze Distanz, sportliches Gerät – lange Distanz, gemütlicheres Rad. Denn je länger die Radstrecke und je größer die Ermüdungserscheinungen werden, desto mehr muss du darauf achten, dein Rad nach wie vor im Griff zu haben.
Tipp: Mountainbiker greifen möglichst zum laufruhigen Fully.

2. Die richtige Sitzposition

Hast du das perfekte Bike, heißt es noch lange nicht, dass es perfekt an dich angepasst ist. Bei einem professionellen Bike-Fitting wird der Ist-Zustand deiner muskulären Fähigkeiten und deine Bike-Position ermittelt. Anschließend werden Nachsitz, Sattelhöhe sowie Pedal- und Lenkerposition angepasst.

Die richtige Sitzposition geht allerdings nicht ausschließlich mit den Einstellungen einher, sondern auch mit dem Equipment an sich – insbesondere dem Sattel. Ein perfekter Sattel wird an deinen Sitzknochen ausgemessen und je nach Breite und Fahrstil für dich bestimmt. Du musst dafür nicht extra zu einem Sportmediziner oder deinem Fahrradhändler – du kannst das ganz bequem von zuhause ausmessen. Die Firma SQlab z. B. bietet Fahrradsättel mit Sitzknochenvermessung an. Schau dir dazu unseren Folge #5 SQlab Fahrradsattel aus unserer Gadget-Serie an.

3. Die Kraft kommt aus deiner Mitte

Nicht selten kommt es vor, dass Sportler beim Bergauffahren über Rückenschmerzen klagen. Zum einen kann das mit der richtigen Sitzposition zusammenhängen, aber auch mit mangelnder Rumpf-Muskelkraft. Es braucht nicht viel Training, um hier Fortschritte zu bemerken: bereits dreimal wöchentlich ein lockeres Training ist ausreichend. Du kannst z. B. 4 x 2 Minuten lang Arme und Beine in Bauchlage anheben. Fleiß hat seinen Preis – schon bald wirst du hier Fortschritte feststellen – versprochen!

4. Planung und Ordnung ist das halbe Leben

Beschäftige dich vor deiner Bike-Tour mit der Routenplanung und den Teilstrecken. Entweder du schaust dir die Strecken vor Ort mithilfe von Karten an, oder untersuchst vorab „virtuell“ das Höhenprofil. Lade dir die Daten und Touren im voraus runter, damit dir eine schlechte Netzverbindung keinen Strich durch die Rechnung macht. Idealerweise montierst du dein Smartphone dann so, dass du die Tour immer im Blick hast. Du suchst noch nach einer passenden Handyhalterung? Schau dir unseren Favoriten Finn aus der #2 FolgePowUnity Gadgets an

5. Die richtige Ausstattung

Was wäre eine lange Bike-Tour ohne das passende Equipment? Denk vor einer Langstreckentour an die nötigen Gadgets. Unumgänglich sind Helm, Fahrradhandschuhe und bei wilden Downhill-Trails evtl. sogar Knieschoner. Denk auch an Reparaturwerkzeug, falls es zu einer kleinen Panne kommt. Wir empfehlen Ersatzschlauch, Toolkit und die Cycplus Luftpumpe. Damit sparst du dir nicht nur Nerven, sondern auch Zeit und Geld durch unnötige Stopps in einer Werkstatt.

All diese Dinge müssen aber auch richtig verstaut werden. Herkömmliche 30 Liter Rucksäcke haben zwar viel Stauraum. Man neigt aber dazu, sie zu überladen und schleppt dadurch unnötig Ballast mit sich. Das ist nicht nur ermüdend und zu heiß an warmen Sommertagen, sondern auch unbequem bei steinigen oder wurzeligen Wald-Trails, wenn der Rucksack am Rücken herumtanzt. Wir empfehlen deshalb die Hüfttasche von EVOC. Sie ist nicht nur bequem und geräumig, sondern auch stylisch. Überzeug dich selbst von der EVOC Hip Pack.

6. Das perfekte Outfit

Eigentlich ist es ganz einfach: Rad-Sportler sollen weder frieren noch schwitzen, nass werden und vor allem keinen Sonnenstich erleiden. Studiere im vorhinein den Wetterbericht ausgiebig und wähle funktionale, leichte, atmungsaktive sowie pflegeleichte Kleidung.

7. Der Tag davor: Bike-Check

Investiere vor einer langen Bike-Tour die Zeit gut in einen anständigen Rundum-Check deines E-Bikes. Materialfehler wären äußerst ärgerlich bei einer gut geplanten Tour, auf die du seit langem vorfreudig wartest.

8. Du bikest wie du isst

Achte vor einer Bike-Tour, dass du genügend Energie hast, um sie zum einen durchzuhalten und zum anderen auch zu genießen. Wenn man Fahrrad fährt, muss sowohl der Körper, als auch der Kopf funktionieren. Du solltest vor der Tour also nicht ungestärkt aufs E-Bike steigen.

9. Genügend und regelmäßige Versorgung

Bei ausgiebigen Radtouren kann man schon mal viel schwitzen. Achte deshalb darauf, genügend zu trinken. Eine Faustregel besagt: Nach ca. 30 Minuten sollen alle 15 Minuten etwa 200 ml zugeführt werden. Wichtig ist jedoch nicht nur wann und wie viel getrunken wird, sondern auch was. Die Trinkflasche sollte auch Elektrolyte beinhalten.

Tipp: In deiner Flasche befindet sich nur Wasser? Füge eine Messerspitze Salz hinzu.

Bei den regelmäßigen Trink-Pausen kann es lästig werden ständig stehenbleiben zu müssen. Es geht auch ohne Absteigen. Z. B. Mit dem magnetischen Flaschenhalter-System von Fidlock. Schau rein in unsere #1 Folge Fidlock von PowUnity Gadgets.

Du solltest auf anstrengenden Touren aber auch ausreichend essen. Die Faustregel lautet hierbei: Ca. 80 Gramm Kohlenhydrate sollen pro Stunde zugeführt werden. Das klingt viel, ist aber bei Belastungen über drei Stunden notwendig.

Tipp: Greif auf nährreiche Sportriegel, Gels oder spezielle Getränke zurück. Die Nährstoffe gelangen dadurch direkt ins Blut und wirken Unterzucker entgegen.

10. Denk nicht zu weit voraus

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Stein für Stein, Tag für Tag wurde gearbeitet. Ähnlich ist es bei Langstreckentouren. Denk nicht daran, was noch vor dir liegt oder wie wenig du erst geschafft hast. Konzentriere dich immer auf eine Etappe. Und sei ruhig stolz auf dich, wenn du einen schweren Anstieg geschafft hast, ehe du dich wieder auf den nächsten Teilabschnitt konzentrierst.

Fazit: Mit Cycplus war mühsames Aufpumpen gestern

Die Cycplus Fahrradpumpe ist ein kompaktes Multifunktionspaket. Beachtet man Größe und Gewicht, ist die Leistung wirklich erstaunlich. Die maximale Mobilität durch die kompakten Maße überzeugen genauso wie der unschlagbare Preis von 40 Euro. Der Preis und die kompakte Beschaffenheit wirken sich jedoch keineswegs auf Design oder Wertigkeit der Mini-Pumpe aus, denn auch Qualität und Robustheit überzeugen uns zu 100 %. Durch die mitgelieferten Ventile ist die Cycplus Fahrradpumpe auch vielseitig einsetzbar. Doch nicht nur hier wird Multifunktionalität geboten, sondern auch durch die integrierte Lade- und Taschenlampenfunktion. Wir finden: Die Cycplus Luftpumpe ist ein wirklich großartiges Produkt, das du auf deiner nächsten Bike-Tour nicht missen solltest. Ein Must-Have für die nächste E-Bike Saison.

Luftholen und durchatmen: Mit Cycplus und BikeTrax

Wir von PowUnity sind Fans von Multifunktionsgadgets. Die Cycplus Luftpumpe ist die perfekte Hilfe bei einer Panne, im Dunklen oder bei leerem Akku. Wenn aber dein E-Bike gestohlen wird, dann hilft dir auch die smarte Kompressor-Luftpumpe nicht, es wiederzubekommen. Mit dem GPS-Tracker BikeTrax, dem smarten Diebstahlschutz für E-Bikes kannst du bei Diebstahl aber sorgenfrei durchatmen. Der Feuerzeug große Peilsender ist im Motorgehäuse deines E-Bikes montiert und mit deinem Smartphone verbunden. Kommt es tatsächlich zu einem Diebstahl, bekommst du einen Bewegungsalarm auf dein Handy und du siehst in Echtzeit, wohin dein Bike bewegt wird. Obendrauf ist der auch ein treuer Wegbegleiter, denn er zeichnet dir jede Tour automatisch auf und speichert sie direkt in deinem Routentagebuch ab.

Gadgets sind gut. Dein E-Bike mit BikeTrax absichern ist besser!

Täglich werden Tausend E-Bikes gestohlen. Auch wenn smarte Gadgets toll sind - sie nützen dir nichts, wenn dein E-Bike Dieben in die Hände fällt.

Mit dem BikeTrax GPS-Tracker schützt du dein E-Bike aktiv vor Diebstahl!

So gehts GPS-Tracker

Cycplus Fahrradpumpe – Cycplus Luftpumpe – Fahrrad Luftpumpe elektrisch – Elektrische Fahrrad Luftpumpe – Cycplus Luftpumpe mit elektrischem Kompressor – Elektrischer Kompressor – Tragbare Fahrradpumpe – Fahrradpumpe für unterwegs – Beste Fahrradpumpe für unterwegs

Beitrag teilen!