#4 PowUnity Gadgets: Evoc Hip Pack – High-Tech Hüfttasche zum Mountainbiken

Bewegung und Freiheit – das hat jeder Mountainbiker im Sinn, der auf dem Trail die Berge rauf und runter jagd. Der Wunsch schließt aber eines voraus: dass man beim Mountainbiken auch Bewegungsfreiheit hat. Ein komfortabler, perfekt sitzender und belüfteter Rucksack, der einen nicht auf wurzeligen und engen Waldwegen ausbremst, ist bei der Ausrüstung Prio 1. PowUnity ist auf eine High-Tech Hüfttasche zum Mountainbiken gestoßen, die mit zwei Modellausführungen in Punkto Bewegungsfreiheit sogar doppelt punktet: die EVOC Hip Pack 3l Hüfttasche. Wir haben die Rucksack-Alternative für euch getestet und verraten, auf welche Features und Funktionen ihr euch beim Kauf der EVOC Hip Pack High-Tech Hüfttasche freuen könnt.

#4 – Evoc Hip Pack Hüfttasche zum Mountainbiken

Jetzt reinschauen! In der #4 Folge der Video Serie PowUnity Gadgets sucht Matthias das perfekte Hüfttaschen-System für E-Mountainbiker. Wieder einmal hat sich unser kreativer Kopf ein mehr oder weniger erfolgreiches Do-It-Yourself-Projekt dazu überlegt. Ob es geklappt hat oder nicht? Schau rein und mach dir selbst ein Bild!

EVOC Hip Pack: Mountainbiken mit High-Tech Gepäck

Die in den 1990er Jahren so umstrittenen Hüfttaschen sind jetzt wieder im Trend. Früher galten Bauchtaschen als Modeaccessoires, doch heute sind sie ein Must-Have in der Sportlerszene und machen sogar vor Mountainbikern keinen Halt. Sie sind nicht nur stylisch, sondern vor allem auch praktisch. Eine der prominentesten Varianten des Revivals ist eindeutig die EVOC Hip Pack Hüfttasche zum Mountainbiken. Die EVOC Hüfttasche stellt sogar den Rucksack in den Schatten und bewährt sich als praktische Alternative. Warum punktet die EVOC Hip Pack 3l Hüfttasche bei Mountainbikern? Schauen wir uns das gemeinsam an.

EVOC Hip Pack: Das kann die Hüfttasche zum Mountainbiken

Die Hip Pack ist in den Farben Carbon Grey, Carbon Grey/Chili Red und Sulphur/Moss Green erhältlich und verfügt über ein drei Liter Volumen, das sich über mehrere Fächer aufteilt: ein großes Hauptfach, Fach für Trinkblase, Seitenfächer an den Hüftgurten, Werkzeugfach und eine bzw. zwei Trinkflaschenhalterungen.

Die meisten Fächer sind mit einem Reißverschluss versehen. Das Werkzeugfach hat zusätzlich zum Reißverschluss eine große Schlaufe zum Öffnen, die dafür sorgt, dass das Fach aufklappbar ist und du somit direkten und raschen Zugriff auf deine Werkzeug-Tools hast. Außerdem beinhaltet es einen Schlüsselclip, ein separates Netzfach mit Reißverschluss, sowie verschiedene Ordnungsmöglichkeiten im Hauptfach. Die Seitenfächer an den beiden Hüftgurten fallen kleiner aus. Hier kann der Mountainbiker Riegel, Power-Gels oder beispielsweise Geld verstauen.

Das Besondere an der High-Tech Hüfttasche: Die Last wird so neutral wie möglich auf die Körpermitte umgelagert und die Kontaktfläche zum Rücken auf das Minimalste reduziert. Zusätzlich ist aber die Auflagefläche der Hüfttasche mit einer Rückenbelüftung ausgestattet. Das von EVOC genannte „Air Flow Contact System“ wird sowohl bei EVOC Bike-Rucksäcken integriert, als auch bei der EVOC Hip Pack 3l. Belüftungskanäle und ein lamellenförmiger Schaumstoff sorgen für optimale Luftzirkulation.

Ein „Ventiflap-System“ sorgt dafür, dass sich die Gurte durch Ziehen enger um die Hüfte binden lassen. Dadurch wird auf wurzligen Trails für besseren Halt gesorgt. Beim Uphill-Fahren können die Gurte ganz einfach gelockert werden, um den Körper bestmöglich atmen zu lassen. Auch die „Airo Flex Hüftgurte“ von EVOC sind aus dehnbarem und luftdurchlässigem Material.

Als Zusatzfunktionen bietet die EVOC Hip Pack 3l bei ihrer Pro-Variante wahlweise noch eine Trinkblasen-Vorrichtung. Eine zusätzliche Flaschenhalterung ist in jedem Modell integriert. Sie ist am Ventiflap-Gurt angebracht.

Die Features der EVOC Hip Pack 3l
inkl. Trinkblase auf einen Blick

Unser Gadget des Monats:
„Evoc Hip Pack Pro – die High-Tech Hüfttasche zum Mountainbiken

Bei Amazon kaufen

High-Tech in zwei Varianten: EVOC Hip Pack Pro vs. EVOC Hip Pack Race

Die EVOC Hip Pack 3l gibt es in zwei Ausführungen: EVOC Hip Pack Race 3l und EVOC Hip Pack Pro 3l. Worin liegen die Unterschiede und welche Variante schneidet in welchen Kategorien besser ab?

Die zwei Modelle unterscheiden sich in einem Punkt ganz wesentlich: dem Preis. Die Pro-Variante liegt bei einem Verkaufspreis von 90 Euro, die Race-Variante bekommst du bereits für 65 Euro im Shop.

Auf den ersten Blick sind sich beide Modelle sehr ähnlich. Bei genauerem Hinsehen lassen sich jedoch kleine, aber feine Unterschiede erkennen. Die Fachaufteilung ist bei beiden Modellen exakt gleich. Bei der EVOC Hip Pack Pro ist aber das aufklappbare Werkzeugfach aus einem Mesh-Material anstatt aus Plastik. Im Mittelbereich gibt es bei der EVOC Hip Pack Race 3l nur eine Flaschenalterung, EVOC Hip Pack 3l Pro hat zwei.

Aber auch das Trage- und Komprimierungssystem unterscheidet sich. Die EVOC Hip Pack Pro ist mit breiten und dehnbaren Hüft-Klettgurten ausgestattet, die günstigere Race-Variante mit einfachen, nicht dehnbaren und etwas umständlich verstellbaren Riemen. Die Hüftflossen sind ebenfalls simpler geschnitten und das Ventiflap-System bei der Race-Variante ist einfacher ausgeführt.

Trotz des kleinen Stabilitätskompromisses ist die EVOC Hip Pack Race 3l eine wunderbare und vor allem günstige Alternative zur EVOC Hip Pack Pro 3l. Vor allem das minimalere Gewicht und der Preisvorteil sprechen für das Race-Modell. Wer jedoch auf bessere Materialbeschaffenheit und einen Funken mehr Komfort setzt, nimmt zusätzlich 25 Euro in die Hand und investiert in das Pro-Modell.

EVOC Hip Pack Pro und EVOC Hip Pack Race im direkten Vergleich

Wir schwärmen hier von der EVOC Hip Pack Hüfttasche zum Mountainbike. Aber wo bekommst du sie zu kaufen? Schau vorbei beim Amazon-Shop von EVOC Sports.

Der Münchner Weltmarkführer für protektive Sportrucksäcke und Fahrrad-Reisetaschen hat bereits seit mehr als 20 Jahren Erfahrung. Die EVOC Sports GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht bei Rucksäcken und Taschen den Ansprüchen von Bikern an Funktionalität, einwandfreiem Schutz und Top-Qualität gerecht zu werden.

Hüfttasche vs. Rucksack

Aber warum sind Hüfttaschen heute generell so begehrt und was macht sie besser als Rucksäcke? Wir schicken Rucksack und Hüfttasche ins Rennen um den Vorreiterplatz und gehen diesem Trend nach. Welches Gadget gewinnt in den Kategorien Packvolumen, Features und Tragekomfort?

Packvolumen: Das muss mit auf eine Bike-Tour – oder nicht?

Bei einer Hüfttasche muss man beim Packen den ein oder anderen Kompromiss eingehen. Lediglich die notwendigen „sieben Sachen“ passen gerade noch so rein: Regen-/Windjacke, Sonnenbrille, Smartphone, Power-Riegel, Werkzeug (Pumpe, Ersatzschlauch, Flickzeug), Erste-Hilfe-Set, Schlüssel sowie Trinkflasche bzw. Trinkblase.

Im Rucksack hast du wesentlich mehr Stauraum: zweite Jacke, Wechseltrikot, Knie- und Ellenbogenschoner für den Trail, Fahrradhandschuhe, Regenhülle, Sonnencreme und sogar ein Biwak-Zelt. Beim Packen musst du weniger Kompromisse eingehen und deshalb geht dieser Punkt an den Rucksack.

Hüfttasche – Rucksack: 0:1

Mehr Gepäckvolumen bedeutet aber auch mehr Last. Gerade beim Bergauffahren ist ein vollgepackter 25l Rucksack nicht gerade angenehm. Anders schaut das bei einer 3l Hüfttasche aus. Minimalistisches Packen bewährt sich dann doch. Wir sind der Meinung, dass beim Mountainbiken leichtes Gepäck von Vorteil ist und somit steht es nun …

Hüfttasche – Rucksack: 1:1

Features: Die Top-Funktionen bei Rucksäcken bzw. Hüfttaschen

Hochwertige Rucksäcke und Fahrradtaschen zeichnen sich nicht nur durch ihre langlebige Materialbeschaffenheit aus, sondern auch durch ihrer durchdachten Verstaumöglichkeiten. Ein gut organisierter Stauraum kann zumindest auf unebenem Untergrund ein Segen sein, denn Ordnung ist bekanntlich das halbe Leben. Fächer für Tools und Accessoires sind bei beiden Produkten essenziell.

Ein besonderes Feature, das sowohl Rucksack, als auch Hüfttasche oftmals bieten, ist die Option, eine Trinkblase zu verstauen. Der Griff zur Flasche fällt weg und der Biker muss bei Durst nicht einmal anhalten. Das gibt einen Punkt für beide Gadgets.

Hüfttasche – Rucksack: 2:2

Vielen Mountainbikern ist es wichtig, auch eine Möglichkeit zu haben, ihren Helm beim Uphillen zu verstauen. Die meisten Rucksäcke zum Mountainbiken bieten hierfür ein spezielles Netzfach zur Befestigung des Helms. Eine Hüfttasche kann damit größenbedingt nicht mithalten. Der Punkt geht an den Rucksack.

Hüfttasche – Rucksack: 2:3

Tragekomfort: So viel Belüftung und Bewegungsfreiheit muss sein

Ein ganz klarer Vorteil beim Tragekomfort der Hüfttasche zum Mountainbiken ist die Belüftung. Rucksäcke können ein noch so gutes Belüftungssystem haben, dennoch ist und bleibt die Kontaktfläche zum Rücken und den Schultern enorm groß. Da kann es beim Bergauf-Fahren an warmen Sommertagen schon heiß hergehen. Bei einer Hüfttasche dagegen ist der Oberkörper frei. Das Gewicht verteilt sich nur um die Hüfte und den Bauch und der Fahrtwind bläst wohin er kann.

Hüfttasche – Rucksack: 3:3

Nach langem Bergauftreten ist die Vorfreude auf eine wilde Abfahrt auf dem Trail groß. Kann es endlich losgehen? Halt, stopp! Denk vor der Abfahrt daran, die Hüftgurte enger zu ziehen, genauso wie man es auch bei einem Rucksack intuitiv macht. Nun sitzt die Hüfttasche eng und ruhig im Bereich der Beckenknochens und bekommt auch beim wurzligen Untergrund nicht die Gelegenheit zum Tanzen. Die Schultern und der komplette Oberkörper sind bei einer Hüfttasche frei und so wird der Bewegungsumfang nicht gestört. Luftig und leicht – ganz nach unserem Geschmack und deshalb geht ein weiterer verdienter Punkt an die Hüfttasche zum Mountainbiken.

Hüfttasche – Rucksack: 4:3

Ein schnelles Foto von der schönen Aussicht? Bei einem Rucksack kann das schon mal zu einer mehrminütigen Pause ausarten. Den Rucksack abnehmen, das Handy suchen und alles wieder verstauen beansprucht Zeit. Bei der Hüfttasche geht der Prozess schneller von statten. Schließlich muss eine Hüfttasche nicht einmal abgenommen werden, sondern lediglich vor den Bauch gedreht werden. Durch das geringe, übersichtliche Volumen hast du auch direkt dein Handy zur Hand. Dieser Komfortvorteil spricht definitiv für die Hüfttasche.

Hüfttasche – Rucksack: 5:3

Was tun, wenn nicht alles in der EVOC Hip Pack 3l Platz hat?

Gehörst du zu denjenigen, die sich nicht auf das minimalste beschränken können oder wollen, aber trotzdem eine Hüfttasche bevorzugen? Vielleicht willst du ja noch eine kleine Kamera oder eine weitere Trinkflasche mit auf die geplante Fahrradtour mitnehmen? Auch dafür haben wir eine Lösung parat.

#1 Gadget: Fidlock-Getränkehalterung

Eine zweite Trinkflasche soll also mit? Kein Problem. Verstau sie direkt griffbereit auf deinem E-Bike-Rrahmen. Schon viele schlaue Köpfe haben sich Gedanken zu smarten Trinkflaschenhalterungen gemacht. Unseren Favoriten zeigen wir dir in unserer ersten Folge der Serie PowUnity Gadgets: #1 Fidlock Getränkehalterung

#2 Gadget: „Finn”

Du möchtest deine geplante Fahrradroute immer im Blick haben oder den Platz, den dein Smartphone in der Hip Pack einnimmt, anderweitig verwenden? Platziere dein Handy doch direkt am Fahrradlenker und schon hast du in deiner EVOC Hip Pack 3l Platz für zum Beispiel eine Kamera geschaffen. Uns hat eine Smartphone-Halterung ganz besonders beeindruckt: „Finn“ von Bike Citizens. Wenn du dir eine praktische Handyhalterung für dein E-Bike holen möchtest, dann informier dich über die ausgeklügelte Halterung „Finn“, die wir in unserer zweiten PowUnity Gadgets Folge vorstellen: #2 „Finn“ Smartphone-Halterung

Fazit: Mit der EVOC Hip Pack 3l bist du auf der bequemsten Seite unterwegs

Ein Gadget, das in Punkto Materialauswahl, Design und Funktionalität so überzeugt wie die EVOC Hip Pack High-Tech Hüfttasche findest du so schnell nicht noch einmal. Uns haben vor allem Tragekomfort, Qualität, Volumen und der tiefsitzende Schwerpunkt überzeugt. Wenn auch du bei deinen nächsten Tages- oder Feierabendtouren mit der raffinierten Hüfttasche für Mountainbiker unterwegs sein willst, wirst du in diesem Amazon Shop fündig.

Holt euch die Hüfttasche
EVOC Hip Pack Pro

Bei Amazon kaufen

High-Tech Tragetasche gekauft, aber das E-Mountainbike ist gestohlen?

Mountainbiker lieben smarte Bike-Gadgets. Aber wie nutzlos wäre die High-Tech EVOC Hip Pack ohne dein High-Tech E-Bike? Hier muss der Mountainbiker smarter als der Fahrraddieb sein. Wir setzen auf die Absicherung durch einen digitalen Diebstahlschutz in Verbindung mit einem robusten Fahrradschloss. Der GPS-Tracker BikeTrax von PowUnity ist ein Feuerzeug großer Peilsender und wird im Motorgehäuse des E-Bikes verbaut. Via PowUnity App gibt dir BikeTrax in Echtzeit den Standort deines E-Bikes an und speichert alle deine Mountainbike-Tourdaten automatisch im Routentagebuch.

Gadgets sind gut. Dein E-Bike mit BikeTrax absichern ist besser!

Täglich werden Tausend E-Bikes gestohlen. Auch wenn smarte Gadgets toll sind - sie nützen dir nichts, wenn dein E-Bike Dieben in die Hände fällt.

Mit dem BikeTrax GPS-Tracker schützt du dein E-Bike aktiv vor Diebstahl!

So gehts GPS-Tracker

 

EVOC Hip Pack Hüfttasche zum Mountainbiken – EVOC Hip Pack 3l Hüfttasche – EVOC Hip Pack 3l – Hüfttasche zum Mountainbiken – High-Tech Hüfttasche zum Mountainbiken

Beitrag teilen!